Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.1998 - 

Docking-Station für alle Notebooks machbar

Hersteller torpedieren Anwenderinteressen

Bereits im September wird die CNF den universellen Port Replicator auf den US-amerikanischen Markt bringen. Das Gerät paßt für alle Notebooks und wird über die 16 Bit breite Schnittstelle "PC Card" oder den Card-Bus mit 32 Bit angeschlossen. Es stellt dem Benutzer serielle und parallele Anschlüsse für Tastatur, Maus und Video bereit. Schwierigkeiten bereiteten dem Hersteller anfangs der PC-Card-Bus, der keine Videosignale zum Gerät senden wollte. Mittlerweile ist aber dafür eine Lösung gefunden worden.

Für die Anwender scheint die CNF-Lösung eine höchst willkommene Möglichkeit, Kosten zu sparen, da nicht für jeden Notebook-Typ eine eigene Docking-Station angeschafft werden muß. Die Notebook-Hersteller können sich mit dem Konzept allerdings nicht anfreunden, droht ihnen damit doch ein äußerst lukratives Geschäft abhanden zu kommen.

Deshalb werden die Hersteller mit allen Mitteln darum kämpfen, daß sich eine universell einsetzbare Lösung nicht durchsetzt. Jedoch hat sich mit der Mobility Electronics Inc. bereits ein zweiter Hersteller einer überall einsetzbaren Lösung gemeldet. Die Card-Bus-Lösung, die derzeit unter dem Codenamen "Universal Dock Projekt" entwickelt wird, soll Anfang 1999 marktreif sein. Nun sind die Anwender gefragt.