Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1999 - 

NIA existierte nur drei Jahre

Herstellerallianz gibt auf

FRAMINGHAM (IDG) - Nach knapp drei Jahren hat die Network Interoperability Alliance (NIA) aufgegeben.

3Com, IBM und Bay Networks (jetzt Nortel Networks) hatten das Gremium im Mai 1996 ins Leben gerufen, um Interoperabilität schneller als durch die schleichenden Standardisierungsprozesse zu gewährleisten. Die drei Initiatoren legten damals rund 38 Prozent Marktanteile am LAN-Geschäft in die Waagschale, um der Allianz zum Erfolg zu verhelfen. Dazu sollten Tests vorgenommen und Spezifikationen erarbeitet werden.

Die Pläne scheiterten aus zwei Gründen. Mit Cisco wurde der bedeutendste Hersteller nicht ins Boot genommen. Außerdem zerstritten sich die Partner, weil sie unterschiedliche Auffassungen zum ATM-Routing vertraten. Die NIA schaffte es nie, auf Industriestandards nachhaltigen Einfluß zu nehmen.