Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.1976 - 

Multiprogramming mit der Eclipse:

Heuristisches System für sophisticated Users

ZÜRICH - Für den "sophisticated User" der Eclipsen S 230 und C 330 ist das neue Betriebssystem AOS (Advanced Operating System) von Data General gedacht, das der Hersteller als "zur Zeit fortschrittlichstes System für kleine Anlagen" bezeichnet. Diese Formulierung ist freilich nicht dahingehend zu verstehen, daß es sich etwa um noch nie gesehene Features handelte.

Wenn sich das "heuristische" oder "intelligente" Betriebssystem beispielsweise automatisch dem Job-Loading, den Benutzerprioritäten und dem bisherigen Verlauf der verschiedenen Operationen anpaßt, dann sind das Eigenschaften, die von Großrechnern (beispielsweise den CDC 6000- Systemen) her bekannt sind. "Unser AOS kann sich dabei natürlich nicht mit den Großrechnern messen - aber wir versuchen, aus unseren Minis ein Maximum herauszuholen", erläutern Data-General-Systemspezialisten.

Einen Vorsprung erhofft sich Data General vor allem deswegen, weil das AOS ganz neu "aus einem Guß" geschrieben und auf die Eclipse zugeschnitten wurde.

Basis: Der Prozeß

AOS erlaubt Multiprogramming und unterstützt gleichzeitig interaktives Timesharing, Batchverarbeitung und Echtzeitoperationen. Das Betriebssystem baut auf dem "Konzept des Prozesses" auf, wobei unter einem Prozeß eine Gruppe von Tasks verstanden wird, die "als Einheit um ein Systemmittel konkurriert". Dabei kann es sich um ein Anwendungsprogramm, einen Compiler oder ein Dienstprogramm handeln. Wird von zwei Terminals aus auf dasselbe Programm zugegriffen, so handelt es sich um zwei Prozesse. Gleichzeitig können maximal 64 Prozesse ablaufen - als typische mögliche Auslastung nennt Data General beispielsweise eine Echtzeitanwendung, zwei Batch Job Streams und 26 Terminalbenutzer, die interaktiv arbeiten.

Für interaktives Programmieren

Da es bei Minicomputern üblich ist, daß der Programmierer interaktiv an der Konsole-arbeitet und bei früheren Betriebssystemen immer nur eine Person Zugriff hatte, wurden die Systemmittel häufig nicht gut genutzt. So war es möglich, daß ein Programmierer, der zwei Stunden an der Konsole gearbeitet hatte, die, Zentraleinheit insgesamt nur fünf Minuten nutzte. Hier kann das Multiprogramming wesentliche Vorteile bieten.

Dynamische Speicherverwaltung

AOS verfügt, über dynamische Hauptspeicherverwaltung und Plattenspeicher-Zuordnung, verwaltet Dateien steuert die Kommunikation (synchron und asynchron) und ermöglicht Multitasking. Als Sprachen sind zunlächst Fortran IV und V, Extendend Basic und ein Macroassembler verfügbar: Data General zielt zunächst auf die technisch-wissenschaftlichen wender sowie auf Schulen. Als wichtigste Wettbewerber werden dabei DEC mit der PDP 11 S und Hewlett-Packard mit Serie 3000 II angesehen die über vergleichbare Eigenschaften verfügen.

Für 8000 Mark

An Dienstprogrammen stehen Text und File Editor, Verknüpfungs-, Bibliothekspflege- und symbolisches Fehlersuchprogramm zur Verfügung. Zu den sonstigen Features gehören ein Spooler und ein "Resource Usage Accounting", das automatisch Abrechnungsdaten sammelt. Kosten: einmalig 8000 Mark Lizenzgebühr einschlißlich drei Tagen Systemunterstützung und drei Mannwochen Schulung. -py