Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2007

Hewlett-Packard-CEO sieht weitere Fusionen im IT-Markt -Capital

KÖLN (Dow Jones)--Mark Hurd, CEO des IT-Konzerns Hewlett-Packard (HP), erwartet weitere Fusionen und Akquisitionen in der IT-Branche. Dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 14) sagte der Manager: "Da wird es noch eine Reihe von Übernahmen geben." Zwar verdiene eine "ganze Reihe an Anbietern" im Computer- und Softwaregeschäft "fast gar nichts", andere hingegen hätten "immer vollere Kassen".

KÖLN (Dow Jones)--Mark Hurd, CEO des IT-Konzerns Hewlett-Packard (HP), erwartet weitere Fusionen und Akquisitionen in der IT-Branche. Dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 14) sagte der Manager: "Da wird es noch eine Reihe von Übernahmen geben." Zwar verdiene eine "ganze Reihe an Anbietern" im Computer- und Softwaregeschäft "fast gar nichts", andere hingegen hätten "immer vollere Kassen".

Hurd wolle die 2006 errungene Weltmarktführung im PC-Geschäft gegen den Branchenzweiten Dell verteidigen. Allerdings sei der Wettbewerb "knochenhart", räumte Hurd ein. Die Preise für Desk-Top-PC und Notebooks hätten sich in den vergangenen Jahren halbiert. Deshalb hätten No-Name-Anbieter "fast keine Chance" mehr.

Für HP erwarte Hurd im Computergeschäft einen deutlichen Zuwachs. Notebooks und Multi-Media-PCs sollten weiteres Wachstum bringen. Allerdings müsse sich HP speziell bei den Multi-Media-PCs gegen neue Wettbewerber wie Sony und Apple anstrengen.

Webseite: http://www.capital.de

DJG/bam/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.