Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.1993 - 

Unix-Betriebssystem ueberzeugt Flugzeugbauer

Hewlett-Packard gewinnt den Zwei-Jahres-Vertrag bei Boeing

Die Boeing Computer Services (BCS) und HP schlossen nun einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option auf Verlaengerung um ein weiteres Jahr, nach dem HP Hauptlieferant fuer die Datenverarbeitung der Boeing Commercial Airplane Group (BCAG) wird. Die BCAG entschloss sich Anfang 1992 dazu, ihre proprietaeren Systeme auf das Unix- Betriebssystem mit verteilter Client-Server-Umgebung umzustellen. Boeing erwartet sich davon, schneller und kostenguenstiger bei der Entwicklung von Informationstechnologie fuer alle Bereiche des Geschaeftsbetriebs zu sein. Insbesondere der Kostenfaktor war fuer Boeing ein Grund dafuer, die DV umzustellen, nachdem Rezession und Wettbewerbsdruck auch den Flugzeugbau heimsuchten.

Hewlett-Packard wird die Server HP 9000 Serie 700 und 800 mit dem Betriebssystem HP-UX und "Softbench" als Entwicklungsumgebung liefern. Ein Ziel der Zusammenarbeit ist die Schaffung eines System-Managements, das ohne Aufsicht auskommt ("Lights-out"- System-Management). BCS und HP wollen diese Umgebung gemeinsam entwickeln und sich dabei auf vorhandene HP-Produkte, beispielsweise den "Openview Network Node Manager", stuetzen.