Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1993

Hewlett-Packard stattet Omnibook mit 486-CPU aus

MUENCHEN (CW) - Bisher bezog Hewlett-Packard den 386-Prozessor fuer das Omnibook 300 von AMD. Im neuen Modell "Omnibook 425" kommt hingegen eine 486SLC-CPU von Cyrix zum Einsatz. Die Taktfrequenz betraegt 25 Megahertz, was den Brancheninformationsdienst "Computergram" enttaeuscht, der Anfang November mit einer hoeheren Rechenleistung und einer Taktfrequenz von 33 Megahertz spekuliert hatte.

In allen anderen Punkten entspricht das Notebook dem Vorgaengermodell Omnibook 300: Gewicht 1,3 Kilogramm, Schwarzweiss- LCD-Monitor mit einer Aufloesung von 640 x 480 Bildpunkten, 2 MB Arbeitsspeicher, maximal vier freie PCMCIA-Steckplaetze sowie im ROM-Speicher Windows 3.1, Word fuer Windows, Excel und Laplink von der Firma Travelling Software. Das Basis-Betriebssystem ist nach wie vor DOS 5.0, doch erweitert HP diese Version um die Komprimierungssoftware Doublespace aus der Version 6.0.

In Deutschland kostet das Modell ohne Massenspeicher ungefaehr 4200 Mark. Mit einer soliden, aber teuren PCMCIA-Flash-Speicherkarte steigt der Preis auf 5100 Mark.