Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1989 - 

Verschärfter Wettbewerb im Midrange-Sektor:

Hewlett-Packard umwirbt DEC-Anwender

MÜNCHEN (CW) - Ein neues Marketingkonzept von Hewlett-Packard soll DEC-Anwender ermutigen, auf die HP9000-Unix-Rechner mit RISC-Architektur umzusteigen.

Damit setzt das Unternehmen seine aggressive Wettbewerbsstrategie fort, die kürzlich mit einer drastischen Preisreduzierung für andere HP9000-Modelle eingeleitet wurde (siehe auch CW 3/89, Seite 5: "Preissturz bei HP-Rechnern").

Im Zentrum des Konzeptes stehen "Port/VX"-Migrations-Tools, mit deren Hilfe VMS-Fortran-Programme unter HP/UX laufen sollen. In den USA stellt HP unabhängigen Software-Entwicklern sowie DEC-Anwendern Rechner der Serie 800 aus der 9000er-Familie drei Monate lang kostenlos als Testgeräte zur Verfügung. Auf diese Weise soll möglichen HP-Kunden ein kostengünstiger und risikoarmer Migrationsweg von Digitals VMS zu Hewlett-Packards Unix-Derivat HP/UX gezeigt werden.

Dieses Konzept wird, so Hewlett-Packard, in Kürze auch auf Deutschland übertragen. Zwar existiert noch kein konkreter Zeitplan, ein "Portierungs-Center" in Böblingen wird jedoch bereits vorbereitet. Das Gesamtpaket mit Tools, Schulung und Beratung kostet in den USA 10 000 Dollar. Die Software allein ist für 2000 Dollar zu haben.