Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.2004

Hewlett-Packard und IDS Scheer liefern Komplettlösungen

Allianz sichert HP Zugriff auf Beratungs- und Branchenkompetenz.

IDS Scheer, auf Modellierung von Geschäftsprozessen spezialisiertes Software- und Beratungshaus aus Saarbrücken, hat mit Hewlett-Packard (HP) eine strategische Allianz abgeschlossen. Ziel der Partner ist es, Kunden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika End-to-End-Angebote für die SAP-Implementierung anzubieten. HP bringt das erforderliche Service-, Beratungs- und Integrationswissen in die Partnerschaft ein, IDS Scheer liefert branchenspezifisches Fachwissen zur Verwaltung von Geschäftsprozessen.

Basis dieser Projekte wird die "Aris Process Platform" vom Saarbrücker Softwarehaus sein, die Aspekte zur Entwicklung, Implementierung und Steuerung von Geschäftsprozessen bündelt.

"Die Kunden profitieren vom umfassenden Branchen-Know-how der beiden Unternehmen einerseits und einer integrierten Implementierung von Geschäftsprozessen und Infrastrukturlösungen andererseits", erläutert Ferri Abolhassan, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG. "Das Lösungsdesign orientiert sich an in der Praxis erfolgreich erprobten Prozessen, und die Implementierung erfolgt in Verbindung mit Spitzentechnologie."

Im Rahmen dieser Allianz erweitert HP die vorhandene Angebotspalette um die Bereiche Mysap, Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Application Integration (EAI), SAP Netweaver sowie um sonstige SAP-Technologien. IDS Scheer dagegen kommt die weltweite Präsenz des neuen Partners entgegen. Zudem kann das Haus eigenen Kunden künftig ganzheitliche Lösungen, also auch im Infrastrukturbereich, anbieten. (jha)