Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2009

Hewlett-Packard will stärker sparen

Von Ben Charny DOW JONES NEWSWIRES

Von Ben Charny DOW JONES NEWSWIRES

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) sieht weiter schwere Zeiten auf sich zukommen und will daher verstärkt sparen. Gegenüber dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sei keine Verbesserung festzustellen, sagte CEO Mark Hurd am Mittwoch auf einer Investorenkonferenz. Der Rest des Jahres werde ähnlich schwierig sein wie die ersten drei Monate. Daher wolle HP die Kosten um mehr als 1 Mrd USD senken, ein höherer Betrag als bisher angedeutet.

Hurds Aussagen vom Mittwoch zur Nachfrageentwicklung hätten den gleichen Tenor gehabt wie die bei Vorlage der Erstquartalszahlen gemachten Ausführungen, stellen Beobachter fest. Somit werde darin kein Abweichen von der bisherigen Prognose gesehen.

Für das laufende zweite Quartal hat die Hewlett-Packard Co, Palo Alto, ein Ergebnis je Anteil vor Sonderposten von 0,84 bis 0,86 USD in Aussicht gestellt bei um 2% bis 3% rückläufigen Umsätzen. Analysten hatten bislang mit einem Gewinn von 0,89 USD bei HP gerechnet.

Für das Geschäftsjahr 2009/10 kündigte HP Mitte Februar zudem nur noch einen Gewinn von 3,76 bis 3,88 USD an, nachdem der Konzern zuvor 3,88 bis 4,04 USD prognostiziert hatte. Die Umsätze sieht das Unternehmen um 2% bis 5% fallen statt wie zuvor um 7,7% bis 9,8% steigen.

Seinerzeit hatte CEO Hurd schon gesagt, der Markt werde sich den Rest des Jahres wohl nicht mehr beleben. HP müsse sich mit einer "schlankeren" Kostenstruktur auf das Ausmaß der wirtschaftlichen Probleme einstellen.

Webseite: http://www.hp.com -Von Ben Charny, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.