Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.1989

Hewlett Packard3Com:

Im Rahmen einer strategischen Allianz wollen die Hersteller Hewlett Packard und 3Com bestimmte Netzwerkprodukte in ausgesuchten Märkten gemeinsam entwickeln und vermarkten. Zusätzlich vereinbart wurde ein weltweit gültiges Serviceabkommen und eine vorerst fünfprozentige Beteiligung HPs am Stammkapital von 3Com.

TCS/Unisys:

Die Technischer Computer Service GmbH (TCS) ist neuer Vertriebspartner von Unisys in der Bundesrepublik. Gegenstand des Distributionsabkommens sind die Rechner der Unix-Computerfamilie Convergent S/Serie, die TCS zusammen mit eigenen Softwarepaketen an Systemhäuser und VARs verkaufen will.

Computer 2000/Aavalon Gruppe:

Die Aavalon Beteiligungs GmbH aus München will Peripheriegeräte in Zukunft überwiegend bei dem Großdistributor Computer 2000 einkaufen. Ein entsprechender Vertrag wurde kürzlich unterzeichnet. Die Aavalon-Gruppe besteht aus sechs Mitgliedern und macht mit Hard- und Software einen Umsatz von jährlich rund 80 Millionen Mark.

Ollvetti/Kodak:

Der italienische Bürokonzern Olivetti und Fotogigant Kodak legen ihre Kapazitäten zur Produktion von Disketten in der Olivetti-Tochter Laserdrive Ltd. zusammen. Kodaks Mitgift in die Ehe sind die Aktivitäten der Tochtergesellschaft Verbatim Corp. Nach dem Zusammenschluß werden die Disks gemeinsam produziert und vermarktet. Beide Partner halten dann 40,17 Prozent des Kapitals. Der Rest ist in Händen zweier weiterer Gruppen und bei den Mitarbeitern.

Dresdner Bank, BV, BMW/Softing GmbH:

Mit knapp über 25 Prozent hat sich die TIG Technologie-Investitions GmbH & Co KG an der Gesellschaft für Prozessrechentechnik und angewandte Informationsverarbeitung Softing GmbH beteiligt. TIG-Gesellschafter sind die Dresdner Bank (40 Prozent), sowie die Bayerische Vereinsbank und die Bayerische Motoren Werke AG mit jeweils 30 Prozent.

Sun/Cray:

Sun Microsystems und der US-Mainframer Cray haben sich darauf geeinigt, die Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte in Zukunft gemeinsam durchzuführen. Unter anderem sollen die Sun-Workstations auf die Eigenheiten der Cray-Rechner abgestimmt werden. Erstes Kind der Partnerschaft ist ein Cray-FEI3-Kanalanschluß, der einen schnellen Datentransfer zwischen beiden Rechnerwelten ermöglicht.

Wang/Wille:

Eine vertiefte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Prozessmanagement-Systeme haben die Wang Deutschland GmbH und die Wille Automationstechnik vereinbart. Die neuen Partner arbeiten zur Zeit an einer Schnittstelle zwischen den Bereichen Produktionsplanung und -steuerung (PPS) und Betriebsdatenerfassung (BDE). Bisher bieten sie eine Software namens WA 2000 an, die Funktionen zur statistischen Qualitätskontrolle sowie Maschinen- und Prozessdatenüberwachung umfaßt.

Chips and Technologies/OEMs:

Von einem expandierenden Laptop-Markt profitieren will das US-Unternehmen Chips and Technologies. Nach eigenen Angaben wurde damit begonnen, den hauseigenen VGA-Flat-Panel-Controller mit der Bezeichnung 82c455 in großen Mengen an OEM-Kunden in der ganzen Welt auszuliefern. Mit dem Chip können Laptop-Hersteller ihre Produkte mit VGA-Grafik anbieten.

Samsung/IBM:

Eine Elefantenhochzeit in Sachen Chip-Patente haben der koreanische Elektromulti Samsung und Branchenriese IBM geschlossen. Ein kürzlich vereinbartes Lizenzabkommen auf Gegenseitigkeit verschafft Samsung Zugriff auf IBMs Halbleiterpatente. Im Gegenzug profitiert auch Big Blue von Samsungs Know-how.

Computer Associates/Siemens:

Die Siemens AG vertreibt für die kommenden fünf Jahre das Projektplanungssystem CA-Tellaplan von Computer Associates im Rahmen ihres Sigraph-Konzeptes unter eigenem Label. Einen entsprechenden OEM-Vertrag haben beide Unternehmen auf der diesjährigen Cebit geschlossen.