Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.2002 - 

Sanierungsprogramm gescheitert

Heyde AG beantragt Insolvenzverfahren

MÜNCHEN (CW) - Die am Neuen Markt notierte Heyde AG hat die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Der IT-Dienstleister und Softwareanbieter aus dem hessischen Bad Nauheim, einst ein gefeierter Börsenstar, ist zahlungsunfähig.

Bereits seit über einem Jahr führte Heyde Verhandlungen mit Gläubigerbanken und potenziellen Geldgebern, die dem gebeutelten Unternehmen in seiner nächsten Restrukturierungsphase finanziell unter die Arme greifen sollten. Es ergab sich jedoch eine Differenz zwischen dem Forderungsverzicht der Banken und dem Preis, den die Investoren zu zahlen bereit waren. Dadurch war Heyde in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Mitte März hatte der IT-Dienstleister mitgeteilt, dass er die Hälfte des Grundkapitals aufgebraucht habe und die Gehälter für den laufenden Monat nicht zahlen könne.

Analysten machen vor allem das unkontrollierte Wachstum des Unternehmens für dessen Scheitern verantwortlich. Wie viele andere Neue-Markt-Firmen sei Heyde zu schnell expandiert und habe sich dabei auf zu viele verschiedene Geschäftsfelder verlegt. (sp)