Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.05.1987

HI-Scan ermöglicht Vektor-Konvertierung

GISTEL (pi) - Für Anwender ihres Scan-CAD-Scanners hat Houston Instrument jetzt unter der Bezeichnung HI-Scan eine Software angekündigt, die es erlaubt, Zeichnungsdateien im Rasterformat zu editieren. Dabei besteht auch die Möglichkeit, durch Nachzeichnen der Rasterdarstellung auf dem Bildschirm eine Vektor-Datei (im Autocad-DXF-Format) zu erstellen.

Bei HI-Scan handelt es sich um einen Icon-gesteuerten Raster-Editor, der von Media Cybernetics Inc. entwickelt wurde. Der Anwender benötigt dazu die Digitalisiertabletts "Hipad" oder "True Grid", kann jedoch auch mit den Cursortasten der Tastatur arbeiten. Es lassen sich Zeichnungen bis zum Format DIN AO einlesen, wobei 16 Grauschattierungen möglich sind. Die Scan-CAD-Ausrüstung verwandelt nach Angaben des belgischen Unternehmens jeden Houston-Plotter der Serie DMP 50 in einen automatischen Digitalisierer. Besitzer des Scan-CAD-Plotters Modell 128 erhalten kostenlos eine Kopie des Raster-Editors. Mit der Auslieferung der Software ist Mitte des Jahres zu rechnen.

Informationen: Houston Instrument, Rochesterlaan 6, 8240 Gistel, Belgien, Telefon 0032/59/277445.