Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.1989

High-End-Grafiksystem mit RISC-Prozesso

CHELMSFORD (IDG) - Ein 3D-Grafiksystem für den oberen Bereich ihrer Rechnersysteme hat Apollo Computer jetzt vorgestellt. Herzstück des Systems mit der Bezeichnung Prism

10 000 VS ist ein Grafikprozessor auf RISC-Grundlage. Nach Herstellerangaben berechnet das System eine Million 3D-Grafikvektor-Umwandlungen oder 100 000 Polygone in einer Sekunde. Apollo will mit den neuen Rechnern besonders gegen Mainframes, Supercomputer und die Grafiksysteme von Siclicon Graphics antreten. Als Grafikschnittstelle können die Anwender PHIGS, GKS, Apollos eigene 3D-Standards GMR und GSR oder direkten pixelorientieren I/O verwenden. Ein Prism 10 000 VS-Basissystem, bestehend aus einer CPU, 8 Megabyte Hauptspeicher, einem 19-Zoll Farbmonitor mit einer Auflösung von 1280 mal 1024 Bildpunkten und 40 Farbebenen, kostet etwa 200 000 Mark. Ein Vier-Prozessor-System kostet dann mehr als 300 000 Mark.