Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1988 - 

IBM-Royalties und Chip-Knappheit zwingen Cloner zum Handeln:

High-end-PCs und Laptops auf AT-Basis

SEOUL (IDG) - Trotz anhaltender DRAM-Chip-Knappheit und dem Damokles-Schwert hoher Lizenzgebühren, die IBM von Clonern einfordert, starten die koreanischen und taiwanesischen PC-Hersteller eine PC-Produktoffensive.

Auf der Korea Electronics Show stellten die vier großen koreanischen Hersteller Samsung Electronics, Goldstar, Daewoo und Hyundai AT-kompatible Laptops vor. Darüber hinaus sollen Marktanteile mit schnellen AT-kompatiblen PC-Clones gehalten werden.

Im Mai dieses Jahres hatte Hyundai bereits einen PS/2-30-Clone auf den Markt gebracht. Goldstar will mit einem Model-30- und Model-50 Nachbau noch in diesem Jahr nachziehen. Pläne, den Mikrokanal ebenfalls nachzubauen, werden vorerst noch nicht geschmiedet - zum einen, weil die Lizenzgebühr fünf Prozent je verkauften MCA-Rechners beträgt und zum anderen, weil die Stellung des Mikrokanals weiter umstritten bleibt.

Ein Hersteller setzt sich jedoch mit in das IBM-Boot: "Wir gehen davon aus, daß der von einigen Clone-Herstellern angestrebte Bus-Standard an IBM's Hegemonie ebensowenig rütteln wird, wie die Ankündigung des neuen Rechners von Ex-Apple-Chef Steve Job", verkündet Jong-Hoon Han, Assistent Manager bei Samsung Electronics, vollmundig. "Wir glauben nicht daran, daß EISA zum zukünftigen Standard wird, auch wenn einige Hersteller auf Grund der hohen Lizenzgebühren für den MCA-Nachbau sich dafür einsetzen", erklärte er weiter. Obwohl Samsung noch die Abwarten- und Teetrinken-Haltung einnehme, ist die Entscheidung für den Mikrokanal intern bereits gefallen.