Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

High-end-Prozessoren fuer den Desktop-Markt Mit aggressiver Preispolitik will Intel Pentium-Absatz ankurbeln

MUENCHEN (CW) - Intel wird im kommenden Monat die Preise insbesondere fuer High-end-PC-Prozessoren erheblich senken. Erstmals soll ein 60-Megahertz-Pentium-Chip billiger angeboten werden als eine DX4-CPU. Die Anwender koennen damit rechnen, dass die Preise fuer Pentium-Systeme unter 2000 Dollar fallen werden. In den USA bietet Dell Computer bereits ein Pentium-basiertes Geraet fuer 1999 Dollar an.

Intels Preissenkungen im dritten Quartal sollen nach Angaben der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" in zwei Stufen erfolgen. Die Pentium-Chips mit 60 und 66 Megahertz werden am 1. Juli um rund 14 Prozent und im August um 28 beziehungsweise 18 Prozent billiger. Die Preise fuer DX4-Chips mit 75 und 100 Megahertz will man um zirka zehn Prozent reduzieren.

Intel verfolgt mit der Kostensenkung die Strategie, naechstes Jahr die Pentium-Klasse als Standard fuer Desktops durchzusetzen und erweitert fuer zwei Milliarden Dollar die Produktionskapazitaet. Zielmaerkte sind der stark wachsende Heim- und Consumer-Markt, der 1995 42 Prozent aller PC-Verkaeufe ausmachen soll.