Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1994

High-Performance-Computing und Networking-HPCN-Kongress Zahlreiche Anwendungen zeigen den neuesten Stand der Technik

MUENCHEN (CW) - Mit der HPCN Europe 1994 vom 18. bis 20. April soll ein Gegenstueck zur erfolgreichen amerikanischen IEEE Supercomputing geschaffen werden, die im letzten Jahr in Portland von mehr als 5000 Interessenten besucht wurde. Sponsor der Muenchner Veranstaltung sind die Europaeische Union und die Royal Dutch Fairs.

Fuer die Konferenz, die von der Foundation HPCN Europe organisiert wird, wurden mehr als 220 Vortraege aus den USA, Australien, Japan, Russland und fast jedem europaeischen Land eingereicht. Die Themengebiete umfassen beispielsweise Anwendungen fuer Ingenieurstaetigkeiten, Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Chemie, Biologie, Physik, Seismik, Fertigungstechnik, Materialwissenschaften, Echtzeitsimulation, Klima- und Umweltforschung. Dazu kommen Referate ueber Embedded Systems, numerische Algorithmen fuer Ingenieursanwendungen, Compiler, Programmiersprachen, Softwarewerkzeuge, Netzwerke und parallele Datenbanksysteme im kommerziellen Bereich.

Kongress installiert ein Hochgeschwindigkeitsnetz

Die Aussteller haben Gelegenheit, Kunden und Interessenten in einer Vendor-Session ueber neue Produkte, Entwicklungen und Trends zu informieren.

Beim Technology Demonstrators Display (TDD) zeigen europaeische Forschungseinrichtungen, wie moderne HPCN-Technologien erfolgreich eingesetzt werden koennen. So wird das europaeische Kernforschungszentrum Cern ein Hochgeschwindigkeitsnetz installieren, das Rechner in der Ausstellung miteinander verbindet.

Caspur, ein italienisches Zentrum, fuehrt Anwendungen neuronaler Netze in der Biochemie, Stroemungsdynamik und computerunterstuetzten Chemie vor. Die Kernforschungsanlage (KFA) Juelich demonstriert industrierelevante Anwendungen auf dem neuen Parallelrechner T3D sowie auf anderen Cray-Rechnern.

Die Kosten fuer die Konferenz betragen fuer Beschaeftigte aus der Industrie 850 Mark, fuer Mitarbeiter des oeffentlichen Dienstes 580 Mark und fuer Studenten 400 Mark. Bei Anmeldungen bis zum 15. Maerz 1994 gibt es fuer alle Teilnehmergruppen 100 Mark Preisnachlass.

Informationen: HPCN Sekretariat, Professor Wolfgang Gentzsch, Chairman HPCN Europe 1994, Erzgebirgstrasse 2, D-93073 Neutraubling, Telefon 09 401/ 92 00 0, Telefax 094 01/92 00 92.