Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.1988 - 

PTK Berlin 1989 setzt Schwerpunkte:

High-Tech und humane Arbeitsplätze

BERLIN (pi) - Zum Thema "Management für Technologie und Arbeit" tagt das Produktionstechnische Kolloquium (PTK) Berlin vom 14. bis 16. Juni 1989.

Veranstalter sind das Berliner Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) sowie das Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) der TU Berlin.

Die Managementaufgaben der 90er Jahre, so die PTK-Organisatoren, konzentrieren sich auf die Zusammenführung differenzierter Hochtechnologien mit sozial motivierten Anforderungen an die Arbeitsumgebung. Entscheidend bestimmt werde die neue Fabrik durch die Qualität der menschlichen Arbeit.

Der eigentliche Motor sei daher das "durch Bildung stetig angereichterte Humankapital". Innovationsmöglichkeiten könnten darüber hinaus vor allem durch die kreative Weiterführung der Unternehmensaufgabe nutzbar gemacht werden.

Das Kolloquium informiert unter anderem über Unternehmens-führung, Hochtechnologie sowie Produktionsmanagement und widmet den letzten Tag dem Thema "Soziale Harmonisierung der Industriegesellschaft". Darüber hinaus sind vom 13. bis 16. Juni Besichtigungen bei den veranstaltenden Instituten vorgesehen.

Informationen: IPK-Berlin, Pascalstraße 8-9, 1000 Berlin 10, Telefon 0 30/3 90 06-1 41, Telex 185 284.