Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.08.2010

Highlight steigert Gewinn trotz Umsatzrückgang im 1.Halbjahr

PRATTELN (Dow Jones)--Der schweizerische Medienkonzern Highlight Communications hat dank Kostensenkungen den deutlichen Umsatzrückgang im ersten Halbjahr mehr als wettmachen können. Das Betriebsergebnis legte um 55,1% auf 22,8 Mio CHF zu, obwohl der Umsatz um 13,4% auf 180,5 Mio CHF schrumpfte, wie die Highlight Communications AG am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich verdiente Highlight im ersten Halbjahr 7,6 (5,5) Mio CHF. Das Ergebnis je Aktie legte auf 0,17 (0,12) CHF zu. Das SDAX-Unternehmen verwies auf die "guten operativen Perspektiven" und bestätigte seine Prognose, wonach im Gesamtjahr 2010 ein Konzernumsatz von 420 Mio bis 440 Mio CHF sowie ein Gewinn je Aktie von 0,42 bis 0,44 CHF erzielt werden soll.

PRATTELN (Dow Jones)--Der schweizerische Medienkonzern Highlight Communications hat dank Kostensenkungen den deutlichen Umsatzrückgang im ersten Halbjahr mehr als wettmachen können. Das Betriebsergebnis legte um 55,1% auf 22,8 Mio CHF zu, obwohl der Umsatz um 13,4% auf 180,5 Mio CHF schrumpfte, wie die Highlight Communications AG am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich verdiente Highlight im ersten Halbjahr 7,6 (5,5) Mio CHF. Das Ergebnis je Aktie legte auf 0,17 (0,12) CHF zu. Das SDAX-Unternehmen verwies auf die "guten operativen Perspektiven" und bestätigte seine Prognose, wonach im Gesamtjahr 2010 ein Konzernumsatz von 420 Mio bis 440 Mio CHF sowie ein Gewinn je Aktie von 0,42 bis 0,44 CHF erzielt werden soll.

Der Umsatzrückgang im ersten Halbjahr resultierte laut dem Unternehmen aus den Geschäftsfeldern TV-Auftragsproduktion, Kinoverleih und Lizenzhandel/TV-Auswertung. Die Bereiche TV-Auftragsproduktion und Lizenzhandel seien aufgrund der Sparmaßnahmen der großen TV-Sender nach wie vor mit erschwerten Rahmenbedingungen konfrontiert. Ähnliches gelte für den Kinoverleih, der in den ersten Monaten des Jahres von den großen 3-D-Produktionen der Hollywood-Studios dominiert worden sei. Die Tochtergesellschaft Constantin Film habe bislang noch nicht an die Vorjahreserfolge anknüpfen können.

Infolge der geringeren Anzahl an Produktionen habe sich der Material- und Lizenzaufwand verringert, erläuterte Highlight Communications. Im ersten Halbjahr fielen hierfür 23,7 (29,8) Mio CHF an, die Aufwendungen für bezogene Leistungen sanken auf 51,7 (66,8) Mio CHF. Der Personalaufwand reduzierte sich auf 52,2 (64,3) Mio CHF.

Beide Geschäftssegmente der Highlight-Gruppe trugen zur Ergebnisverbesserung bei. Das Ergebnis des Segments Film habe sich im ersten Halbjahr mit 3,8 (1,3) Mio CHF nahezu verdreifacht. Im Sport- und Event-Marketing habe der Konzern das Segmentergebnis infolge der Vermarktungserfolge für die UEFA Champions League und die UEFA Europa League um knapp 30% auf 21,5 (16,6) Mio CHF verbessern können.

Mit Wirkung zum 30. Juni hat Highlight Communications den 20%-Anteil erworben, mit dem die UEFA an der Team Holding AG beteiligt war. Aufgrund der Teilkaufpreiszahlung für diese Anteile in Höhe von 39,8 Mio CHF habe sich der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten im ersten Halbjahr 2010 um 41,8 Mio CHF auf 159,3 Mio CHF verringert. Die Nettoverschuldung erhöhte sich entsprechend um 16,7 Mio CHF auf 133,5 Mio CHF per 30. Juni.

Webseite: www.hlcom.ch DJG/has/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.