Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1993

Hilfe fuer vernachlaessigte AS/400-User Performance GmbH macht aus CSP-Programmen Cobol-Code

LEONBERG (pi) - Programme, die mit IBMs Anwendungsgenerator Cross System Product (CSP) erstellt wurden, bergen fuer viele Unternehmen Probleme. So unterstuetzt die aktuelle Version 4.1 nicht mehr die AS/400 als Zielsystem. Wer Rightsizing-Plaene verfolgt und von seiner IBM-Grossrechner- in eine AS/400-Midrange-Umgebung wechseln moechte, muss viele CSP-Programme neu schreiben.

Von der automatischen Uebertragung vorhandener CSP-Codes in Cobol/400-Code erhofft sich deshalb die Performance GmbH, Leonberg, ein gutes Geschaeft. Das Unternehmen erbringt die Serviceleistung im eigenen Technologiezentrum in Leonberg.

Aus den CSP-Masken werden nach Unternehmensangaben DDS/400-Files erzeugt, aus den CSP-Datenstrukturen entstehen Cobol-Records. Die CSP/SQL-lassen sich in Cobol-SQL/400-Zugriffe verwandeln, sequentielle und indizierte werden zu Native-Cobol/400-Zugriffen.

Laut Anbieter wird jede erzeugte Cobol-Befehlszeile von der entsprechenden CSP-Befehlszeile begleitet - natuerlich in Form von Cobol-Kommentaren. Die neue Programmstruktur entspricht derjenigen des urspruenglichen CSP-Programms.