Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2007

Hitachi rutscht 2006/07 in die Verlustzone

TOKIO (Dow Jones)--Die Hitachi Ltd, Tokio, ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 (31.3.) auf Grund von Kosten für die Instandsetzung von Turbinen bei einem Atommeiler und einem Einbruch im Geschäft mit Laufwerken und Flachbildschirmfernsehern in die Verlustzone gerutscht.

TOKIO (Dow Jones)--Die Hitachi Ltd, Tokio, ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 (31.3.) auf Grund von Kosten für die Instandsetzung von Turbinen bei einem Atommeiler und einem Einbruch im Geschäft mit Laufwerken und Flachbildschirmfernsehern in die Verlustzone gerutscht.

Wie das japanische Elektronikkonglomerat am Mittwoch mitteilte, verbuchte das Unternehmen einen konsolidierten Nettoverlust von 32,80 Mrd JPY. Allerdings fiel der Fehlbetrag geringer als befürchtet aus. Hitachi hatte selbst einen Verlust von 55 Mrd vorhergesagt. Im Vorjahr hatte der Konzern noch 37,32 Mrd JPY verdient.

Das operative Ergebnis ermäßigte sich um 29% auf 182,51 (256,01) Mrd JPY. Der Umsatz legte um 8,3% auf 10,248 (9,465) Bill JPY zu.

Im laufenden Geschäftsjahr will der Konzern wieder schwarze Zahlen schreiben. Hitachi rechnet mit einem konsolidierten Nettogewinn von 40 Mrd JPY und einem operativen Überschuss von 290 Mrd JPY bei Umsätzen von 10,50 Bill JPY.

Webseite: http://www.hitachi.com

-Von Hiroyuki Kachi, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 104

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.