Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1987 - 

Supercomputer für den wissenschaftlichen Bereich:

Hitachi setzt zum Spurt gegen Cray an

TOKIO (CWN) - Mit zwei neuen High-end-Supercomputern hat die japanische Hitachi Ltd. jetzt eigenen, Angaben zufolge die Systeme der Cray Research an Leistungsfähigkeit überboten. Mit Verarbeitungsgeschwindigkeiten von einem beziehungsweise zwei Gigaflops rechnen die Modelle S-820/60 und S-820/80 mehr als doppelt so schnell als das Hitachi-System S-810.

Die große Nachfrage nach stärkeren Maschinen für den wissenschaftlichen Bereich sowie Simulationen wolle man mit diesen Supercomputern befriedigen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Vergleichbar seien die S-820-Modelle mit den Top-of-the-Line-Systemen von Fujitsu und NEC.

Verfeinerte Technologien wie Ultra-High-Speed-Vector-LSI-Bausteine mit Zugriffszeiten von 2,5 Nanosekunden ermöglichen die optimierte Verarbeitungsleistung. Außerdem verfügt das System über zwei integrierte erweiterte Speicher mit Kapazitäten von 3 bis 126 Gigabytes.

Rund 60 Aufträge erwartet Hitachi bis 1992 für die neuen Rechner, deren Verfügbarkeit für das erste Quartal 1988 geplant ist; über Marktstrategien für das Ausland werden derzeit nachgedacht. Bei der Serie S-810 sind 18 Bestellungen im Orderbuch verzeichnet, von denen bereits 14 ausgeliefert wurden. Das Gesamtvolumen der in Nippon verkauften Supercomputer soll sich auf Maschinen belaufen. Wie die japanische Dependance des Marktforschungsunternehmens IDC ermittelt hat, ist allerdings nur ein Bruchteil dieses Wertes tatsächlich installiert.