Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.07.1997

Hitachi will bei Merced Nase vorn haben

MÜNCHEN (CW) - Die Hitachi Ltd. hat Pläne bekanntgegeben, Intels nächste Prozessorgeneration zu unterstützen. Hierbei handelt es sich um die gemeinsam mit Hewlett-Packard (HP) entwickelte 64-Bit-Architektur "IA-64" beziehungsweise um deren erste Implementierung mit der Codebezeichnung "Merced".

Hitachi hofft, mit einem Server, der den Merced-Chip nutzt, bei den Anwendern in der ersten Reihe zu sitzen. Wie eine Firmensprecherin ausdrückte, setzt Hitachi allen Ehrgeiz daran, als erstes Unternehmen Server mit dem Merced-Prozessor auszuliefern.

Wie nicht anders zu erwarten, haben aber auch Compaq und die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) bereits Ansprüche angemeldet. Klar ist ferner, daß mit der Markteinführung des für etwa 1999 erwarteten Chips alle führenden PC- und Server-Hersteller beim Rennen um die Kunden startbereit sein werden.