Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.1980 - 

Neben Hobbyisten-Spielereien auch Stand-alone-Systeme:

Hobbytronik '80: Trend zur kommerziellen Anwendung CW-Bericht, Manfred Hasenbeck

DORTMUND - Anbieter kommerzieller Systeme auf der Dortmunder Hobbytronik '80 waren sich in einem Punkt einig: Die nunmehr dritte Ausstellung dieser Art könne nicht mehr als reine Hobbyisten-Messe bezeichnet werden, denn über fünfzig Prozent der Besucher seien potentielle DV-Anwender, die sich "rein geschäftlich" orientierten. Trotz der Anwesenheit renommierter Business-Mikrocomputer-Anbieter wie Apple, DDS-Diehl, Adcomp oder Hazeltine vermittelte die Hobbytronik (144 Aussteller) jedoch eher den Eindruck eines orientalischen Basars.

So fanden die rund 36 000 Besucher neben traditionellen Stand-alone-Systemen für mehr als 50 000 Mark vor allem eine Vielzahl von elektronischen "Spielereien" wie Lichtorgeln, Sonnenradler, Elektronik-Kreisel und "Roboter-Stimme" - dargeboten in Holzkisten oder Pappkartons.

Mittelpunkt der diesjährigen Hobbytronik bildete ein Action-Center, in dem nonstop Informationen aus nahezu allen Bereichen der Freizeit-Elektronik präsentiert wurden. Im Bereich Mikrocomputer stellten Techniker ein Einfachsystem vor und erläuterten die Software-Anwendungen. Gezeigt wurden weiterhin Pulsmessungen per Computer sowie das Erstellen von Computer-Grafiken.