Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.1994

Hoch die Sammeltassen!

Ben Rosen, amerikanischer Risiko-Kapitalist und Compaq-Mitgruender, verriet jetzt seine Problembewaeltigungsstrategie: Firmenpleiten - solche habe es bei seinen diversen Start-ups durchaus gegeben - habe er stets auch eine gute Seite abgewinnen koennen, geblieben seien ihm nach jedem Flop immerhin die als Give-aways so beliebten Kaffeetassen mit jeweiligem Firmenlogo. Neiderfuellt denkt Trauerwein an Rosens Sammlervernuegen. Unsereinem ist nicht einmal das vergoennt - Angestelltenschicksal! Sebastians Ei-Bi-EM-Haferl wird wohl die einzige Tasse in seinem Trophaeenschrank bleiben - man konnte ja nicht staendig den Hersteller wechseln, um an exotischere Exemplare von potentiellem Sammlerwert heranzukommen. Wer ahnte denn schon, dass sich die Mainline-DV einmal in Richtung offener Systeme entwickeln wuerde, was das Risiko einer Umstellung mindert, gleichzeitig aber Loyalitaet gegenueber einem Hersteller als Wert an sich aus der Mode kommen laesst: keine Treue, keine Tassen. Kommt noch, dass man sich fuer 30 Jahre Zugehoerigkeit zur 360/370-Gemeinde rechtfertigen muss. Fast waere man geneigt, die Standhaftigkeit gegenueber den Verlockungen der Schraegstrich-Welt im nachhinein in einem anderen Licht zu sehen. Die AS/400-Anwender etwa konnten sich immer noch als Abenteurer fuehlen. Doch jetzt soll auch die IBM-Midrange offen werden. Es ist eben auf nichts mehr Verlass.