Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Dokumentensicherung in Hamburg:


07.01.1977 - 

Hochwasser schwemmte Pläne für Hochwasserschutz fort

HAMBURG - Den Nutzen des Mikrofilms bei der Dokumentensicherung erläuterte die Hamburger Gesundheitssenatorin Elstner beim 3. europäischen Mikrofilmkongreß an einem konkreten Beispiel: Im Januar 1976 hatte eine Sturmflut die höchsten bisher bekannten Wasserstände gebracht und die offenen Umschlagsanlagen des Freihafens weitgehend überflutet. Dabei wurden auch zahlreiche Räume des Strom- und Hafenbauamtes überschwemmt und ausgerechnet alle Originalunterlagen der Hamburger Hochwasserschutzanlagen vernichtet. Die Zeichnungen konnten jedoch in kurzer Zeit wiederhergestellt werden, da sie im Zug der Umstellung der Stadtarchive auf Mikrofilm bereits abgelichtet waren und an sicherer Stelle auf bewahrt wurden. (pi)