Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.1984 - 

CSD Vertriebsgesellschaft für Datensysteme mbH:

Höchste Sicherheit an allen Ecken

Mit Zeiterfassungs- und Zugangskontrollsystemen präsentiert sich die CSD Vertriebsgesellschaft für Datensysteme mbH auf dem Messestand.

Höchsten Sicherheitsanforderungen soll das Zugangskontrollsystem gerecht werden, dessen Aufgabe die Überwachung sowie die Protokollierung aller Bewegungsdaten an den Ein- und Ausgängen von Sicherheitsarealen ist. Durch die Bildung von Zugangsbereichen ist eine genaue Steigerung und Überwachung aller Zugänge zu räumlichen Bereichen möglich. Darüber hinaus gestattet das Zutrittskontroll-System die Verwaltung von sogenannten Sicherheitszonen. Diese erlauben von der Rechenzentrale aus eine genaue Überprüfung der Mitarbeiterzahl in dem betrachteten Bereich. Neben der räumlichen Überwachung steckt eine Zeitzonenüberwachung den zeitlichen Rahmen ab, in dem die Mitarbeiter bestimmte Sicherheitszonen betreten dürfen. Bei jeder Zutrittsbuchung wird von dem Programm geprüft, ob der Mitarbeiter zu dieser Zeit die Sicherheitszone und diesen Zugangsbereich betreten darf.

Das neu entwickelte Personal-Datensystem ZE 2000, eine Stand-alone-Terminalzentrale, eignet sich besonders für den Einsatz in Klein- und Mittelbetrieben. Neben einem Zeiterfassungsprogramm, das durch die Programmodule Überstundenerfassung und Fehlzeitstatistik erweitert werden kann, ist auch ein Zugangsprogramm für Sicherheitsansprüche vorhanden.

Die modulare Konzeption des Personalsystems ZE 4000 erlaubt eine kompromißlose Anpassung an die betrieblichen Belange des Anwenders. Die Basiskonfiguration besteht aus der Zentraleinheit, den externen Buchungsterminals und dem Protokolldrucker. Die Buchungsterminals in unterschiedlichen Ausführungen und für verschiedene Anwendungen wie Zeiterfassung oder Zugangskontrolle werden an ein und dieselbe Zentraleinheit angeschlossen. Das System kann zu einem Mehrplatzsystem ausgebaut werden, das heißt, es sind mehrere Bildschirm-Bedienerkonsolen und Drucker einsetzbar.

Informationen: CSD Vertriebsgesellschaft für Datensysteme mbH, Franziskanerstraße 26, 8000 München 80, Telefon: 089/4 48 48 50 Halle 1, Stand C-8509