Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1981 - 

US-Marktbeobachter sehen rosige Zukunft:

Höhenflug der grafischen DV

MÜNCHEN (rs) - Eine farbige Zukunft steht ins Haus. Auf dem CAD/ CAM-Sektor sowie bei Farbterminals übertraf die Wirklichkeit die Erwartungen. US-Analysten, die vom Wachstum der Grafikbranche im Jahr 1980 überrascht wurden, erwarten jetzt eine Vervierfachung diese Marktes zwischen 1984 und 1990.

Auf 2,2 Milliarden Dollar schätzt Marktbeobachter Merrill Lynch den CAD/CAM-Markt im Jahr 1984. Die Analysten der First Boston Corp. rechnen 1990 mit 8,5 Milliarden Dollar. Dabei sei erst eine Marktdurchdringung von weniger als 20 Prozent erreicht. Für das kleine Farbgrafikterminal, das IBM angekündigt hat, lägen zwischen 50 000 und 100 000 Bestellungen vor.

Nach nur 26 Monaten, schreibt die Computerworld, sei ein großer CAD/ CAM-Lieferant für mehr als das Zehnfache seines Kaufpreises verkauft worden. Ein anderes kleines Unternehmen in diesem Bereich erwartet eine Verdoppelung des Umsatzes zwischen 1981 und 1982 auf 35 Millionen Dollar. Die Ford Motor Co. entwickle derzeit ein Computer-Grafik-Netzwerk, das zwischen 30 und 40 Millionen Dollar kosten solle.

Der grafischen Datenverarbeitung sagt die Computerworld eine jährliche Wachstumsrate von 40 Prozent für die "überschaubare Zukunft" voraus. Damit werde es für Manager aller Ebenen wichtig, die Auswirkungen dieser Technologie auf ihre eigene Tätigkeit wie auch auf die Gesellschaft im allgemeinen abzuschätzen. Dazu gehöre allerdings, mehr davon zu verstehen. Erst mit dem nötigen Wissen könnten die Manager vernünftige Entscheidungen sowohl über Anschaffung als auch Anwendung der grafischen Datenverarbeitung treffen.