Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.2008

Höhere Steuern drücken France-Telecom-Nettogewinn im 1. Halbjahr

Von Jethro Mullen DOW JONES NEWSWIRES

Von Jethro Mullen DOW JONES NEWSWIRES

PARIS (Dow Jones)--Die France Telecom SA hat im ersten Halbjahr 2008 wegen höherer Steuern einen Nettogewinnrückgang von 19% verbucht. Wie das Pariser Unternehmen am Donnerstagmorgen mitteilte, betrug das Halbjahresergebnis 2,68 (3,31) Mrd EUR. Die von Dow Jones befragten Analysten hatten mit 2,76 Mrd EUR gerechnet.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg hingegen um 2,8% auf 9,68 Mrd EUR. Hier hatten die Analysten im Schnitt 9,66 Mrd EUR erwartet. Der Umsatz stieg um 1,5% auf 26,3 Mrd EUR, bei einer Analystenerwartung von 26,32 Mrd EUR.

Das Unternehmen bekräftigte ihre Prognose von 7,8 Mrd EUR freiem Casflow und einer stabilen EBITDA-Marge für 2008. France Telecom kündige außerdem für den 11.9. die Zahlung einer Zwischendividende von 0,60 EUR je Aktie an, sagte aber, dass dies die Höhe der Schlussdividende nicht vorwegnehme. Seit Jahresbeginn ging der Aktienkurs des Unternehmens um 20% zurück.

Webseite: http://www.francetelecom.com -Von Jethro Mullen, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/phf/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.