Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.09.1992

Hoffnung auf den Turn-around auf das Jahr 1993 verschoben

18.09.1992

Aktionäre der Cray Research Inc. hatten 1992 wenig Freude an ihrem Aktienbesitz. Notierte der Wert Ende 1991 noch bei über 50 Dollar, hat sich der Kurs seitdem halbiert. Hinzu kommt für den in Mark rechnenden Anleger der Dollarkurs-Rückgang.

Die Gewinnentwicklung von Cray enttäuschte. Vor allem das zweite Quartal 1992 fiel mit fünf Cent Gewinn je Aktie schlecht aus. Als schlimmsten anzunehmenden Fall kündigte das Unternehmen eine Halbierung des Jahresgewinns für 1992 im Vorjahresvergleich an.

Während der Umsatz im zweiten Quartal lediglich um sechs Prozent fiel, brach der Auftragseingang um satte 35 Prozent auf 75 Millionen Dollar ein. Die Hoffnung der Unternehmensanalysten auf einen Turn-around bei Auftragseingang, Umsatz und Ertrag hat sich ins Jahr 1993 verschoben. So stuft die US-Investmentbank Morgan Stanley Cray Research lediglich als Halteposition ein.

Als schlimmsten Fall befürchtet das Cray-Management einen Gewinn je Aktie von nur 2,1 Dollar. Optimistischeren, aber weniger wahrscheinlichen Erwartungen zufolge könnten es bis zu 3,3 Dollar sein. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von zwölf (bei der erwarteten Minimaldividende) und einem Gesamt-Buchwert der Cray-Aktien, der 20 Prozent über der derzeitigen Börsenbewertung liegt, scheint der Titel gut abgesichert.

Wir empfehlen dennoch keinen Kauf. Die Wettbewerbsposition von Cray hat sich offenbar verschlechtert. Die liquiden Mittel fielen von 130 auf 84 Millionen Dollar, und der Aktienwert notierte unterhalb des Buchwertes. Dies kann durchaus eine bevorstehende weitere Auszehrung des Buchwertes signalisieren.

"Stelle Dich nicht gegen den Trend!" lautet eine Börsianerweisheit. Die Aktie von Cray Research befindet sich in einem stetigen Abwärtstrend: Für antizyklische Käufe scheint der Titel daher noch nicht geeignet zu sein.

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche. Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.