Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.1995

Hoffnung auf Interesse bei anderen Carriern Internet: ANS CO+RE und Sprint managen IP-Verkehr

FRAMINGHAM (IDG) - Die Netz-Provider ANS CO+RE Services Inc. und Sprint Corp. kuemmern sich kuenftig auch um IP-Datenpakete, die ueber die Netze des Partners laufen.

Im Rahmen dieses Abkommens erhaelt Sprint von ANS CO+RE Lesezugriff auf deren Router und umgekehrt. Ausserdem wollen sich die beiden Unternehmen beim Auslasten der Netze behilflich sein, um sich gegenseitig die Kapazitaetsplanung zu erleichtern. Eine einheitliche Linie ist auch in bezug auf den Support geplant. Probleme, die im T-3-Knoten in Pennsauken, New Jersey, auftreten, sollen innerhalb von 30 Minuten behoben sein.

"Wir konkurrieren alle miteinander, aber es liegt in jedermanns Interesse, im Internet eine hohe Qualitaet zu bieten", begruendet Sprintlink-Manager Larry Kraft die Zusammenarbeit.

Anwender beurteilen das Agreement positiv. "Es besteht die Sorge, dass, wenn die Unterstuetzung des NSF-Backbones durch die Regierung aufhoert, die letzte Autoritaet verlorengeht. Diese Art von Abkommen machen es den Kunden einfacher", meint Kevin Roels, Senior Interactive Computing and Systems Manager bei Johnson Controls Corp. So soll die staatliche Unterstuetzung des T-3-Backbones, das von Advanced Network & Services Inc. (ANS) zusammen mit der Merit Inc. betrieben wird, wegfallen. ANS CO+RE Services wurde vor einigen Jahren von ANS gegruendet, um kommerzielle Internet- Services anzubieten. Vor kurzem uebernahm die America Online Inc. die ANS-Division.