Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.09.1990

Hohe Investitionen schmälern ErgebnisSAP: Das DDR-Engagement geht zu Lasten der Gewinne

WALLDORF (vwd) - Die SAP AG, Walldorf, hat durch ihr DDR-Engagement im ersten Halbjahr 1990 zwar einen Umsatzzuwachs von 40,5 Prozent auf 216,4 Millionen Mark erlebt, doch die Gewinne konnten mit dieser Entwicklung nicht Schritt halten.

Immerhin ist das Geschäftsergebnis Unternehmensangaben zufolge noch um 19,4 Prozent auf 46,7 Millionen Mark gestiegen.

Das Ergebnis nach Steuern hat sich sogar um etwa 25 Prozent auf knapp 24 Millionen Mark erhöht.

Zum Gesamtumsatz trugen Standardsoftware mit etwa 125 Millionen sowie Beratungs- und Schulungserlöse von 82 Millionen Mark bei.

Für 1991 erwartet das mit Siemens und Robotron kooperierende Software-Unternehmen aufgrund vorliegender Produkt- und Beratungsaufträge eine "erhebliche Umsatzdynamik" auf dem DDR-Markt.

In Hinblick auf die "positive Umsatzerwartung 1990" hat SAP seine Investitionen auf rund 61 Millionen Mark hochgeschraubt. Schwerpunkte setzen die Walldorfer unter anderem beim Ausbau des internationalen Schulungszentrums sowie bei dem Neubau des Entwicklungszentrums.

Allein im vereinigten Deutschland will das Softwarehaus bis zum Jahresende 1440 Mitarbeiter beschäftigen.