Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.09.1983 - 

Geschäftsjahr 1982 nicht befriedigend:

Hohe Verluste der Olympia-Werke

WILHELMSHAVEN (VWD) - Der Verlust der Olympia-Werke AG, Wilhelmshaven, belief sich im Geschäftsjahr 1982 auf 216 Millionen Mark. 1981 waren es 113,4 Millionen Mark gewesen. Der Betrag wurde dieses Jahr von der Mutter AEG übernommen.

Der Verlust beinhaltet, wie das Unternehmen mitteilte, bei gleichzeitiger Straffung und Rationalisierung der Organisation erhebliche Strukturmaßnahmen und Währungsverluste, vor allem im Mexiko-Geschäft.

Im Mai 1982 war der Vorstand von Olympia noch davon ausgegangen, der Verlust lasse sich mindestens um die Hälfte reduzieren und 1983 könne ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt werden. Das Ergebnis 1983 soll nunmehr gegenüber 1982 entscheidend verbessert werden.

Der Umsatz- der AG erreichte im vergangenen Jahr 740 (811) Millionen Mark, der konsolidierte Weltumsatz kam auf 1,126 (1,176) Milliarden Mark. Bisher ist den Angaben zufolge die Ausrichtung auf den Büromarkt der Zukunft durch Konzentration von bisher vier auf jetzt zwei Werke geglückt. Mitte dieses Jahres wurden die Werke Norden und Leer geschlossen.