Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1993

Hoher PC-Absatz und neue Modelle bei Ambra

MUENCHEN (CW) - In den ersten elf Monaten seit der Markteinfuehrung der "Sprinta"- und "Hurdla"-PCs konnte Ambra Personal Computers eigenen Angaben zufolge bereits 100000 der Low-end-Rechner verkaufen. Damit stoesst die IBM-Tochter mit ihren Absatzzahlen zwar noch nicht in Groessenordnungen der beiden grossen Discounter Vobis und Escom vor (letzterer vertrieb beispielsweise 179000 PCs in den ersten drei Quartalen 1993), dennoch scheint der Erfolg Anlass genug, die Produktpalette aufzufrischen: Die neuen Sprinta- und Hurdla-Modelle sind in Leistungsklassen vom 486SX mit 25 Megahertz Taktfrequenz und einer 100-MB-Festplatte bis zum mit 66 Meghertz getakteten 486DX2 und einer 240-MB-Harddisk angesiedelt. Die Geraete kosten zwischen 2500 und 4200 Mark. Sie werden inklusive VESA-Local-Bus, SVGA-Monitor und Windows 3.1 ausgeliefert.