Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.2001 - 

Analyse der Mitarbeiterzufriedenheit

Hoher Umsatz bindet Beschäftigte nicht

Beim Konzept der ereignisorientierten Mitarbeiteranalyse (EMA) wird nicht nur der Grad der Zufriedenheit gemessen, sondern es werden zusätzlich unterschiedliche Ereignisse, die für das Arbeitsklima von Bedeutung sind, in die Untersuchung einbezogen. Das Befragungsschema wurde in verschiedenen Unternehmen getestet und mit einem bereits existierenden und wissenschaftlich abgesicherten Zufriedenheitsfragebogen bewertet.

Erste Ergebnisse zeigen, dass Umsatzstärke und Unternehmenswachstum keine Garantien für hohe Mitarbeiterbindung darstellen. Materielle Gegenstände wie Geld oder Firmenwagen bieten zwar wichtige Anreize, aber für die dauerhafte Bindung und Motivation spielen eher immaterielle Aspekte eine entscheidende Rolle: Dazu gehören zum Beispiel Arbeitszeiten, das betriebsinterne Informationssystem, Kommunikation, Unternehmenskultur sowie Personal-Management.