Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1985 - 

1600 Mikros in einem Datenverbund:

Holiday Inn Installiert Corvus-Netz

GENF (sch) - An ein weltumspannendes Netz von Corvus. San Jose/ Kallfornien, werden derzeit samtliche Arbeitsplatzcomputer und das Rechenzentrum der internationalen Hotelgesellschaft Holiday Inn mit Hauptsitz in Memphis angeschlossen.

An dem zu diesem Zwecke kürzlich unterzeichneten Vertrag ist neben Holiday Inn und Corvus auch die Softwaregesellschaft Systems Center Inc. beteiligt. Insgesamt sollen im Rahmen der EDV-Neuausstattung 1600 Mikrocomputer in das Omninet-SNA-Gateway-System eingebunden werden. Das für die Belange der Hotelkette entwickelte Gateway stellt laut Corvus die Kommunikation zwischen Anwendungsprogrammen in zentralen Hostrechnern und der Anwendungssoftware in lokalen Arbeitsplatzcomputern her. Gleichzeitig lasse es die jeweiligen Mikros wie ein IBM-3270-Terminal fungieren, was wiederum einen direkten Kontakt mit den IBM-Zentralrechnern ermögliche.

Vertragsgemäß liefert Corvus für jedes Hotel ein lokales Netz Omninet, das aus mindestens vier Transporter-Boards und zwei Festplattenlaufwerken mit 16,6 MB Speicherkapazität besteht. Wie es in diesem Zusammenhang weiter heißt, wird die Holiday Inn Corporation ihre eigenen Transaktionsrechner an jedes LAN anschließen.

Im Zuge der Corvus-Installation soll ein Anwender unter anderem in die Lage versetzt werden, mit Hilfe seines Arbeitsplatzrechners Einblick in die nationalen Reservierungsdaten zu erhalten.