Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Hollywoodkur

09.05.1986

Eine Hollywoodkur will William Zachmann, Chefideologe der IDC, den Anwenderfirmen verordnen (Seite 74). Grundidee: Wo Hardware ist, ist auch Luft unterm Blech - unabhängig von der Größe des Systems. Also sprach Zachmann: "Der nächstkleinere Rechner tut's auch."

Es wäre natürlich schön, wenn alle Anwender "Downsizing" betrieben. Der IDC-Guru läßt das, was das Motto verheißt ("small is beautiful"), freilich eher auf dem Papier geschehen. Die Provokation ergibt sich aus der Konfrontation des braven DV/Org.-Chefs mit dem bösen Hersteller, der nur Upgrades zuläßt. Man kann es ihm nicht verdenken.

Und seien wir ehrlich: Penibel ist unsere gesamte Zunft, wenn es um Geld und Geltung geht. Die Diäten orientieren sich nun mal an dem Hobel, den ein DV-Chef fährt.

Sollte sich im Topmanagement doch so etwas breitmachen, was als Vorspiel einer Rotstift-Kampagne zu bezeichnen ist, so hilft vielleicht der Hinweis, daß der Erfolg von Hollywoodkuren selten lange anzuhalten pflegt: Der nächste Megabit-Boom kommt bestimmt.