Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1996 - 

Pipeline

Holografie-Speicher

Die Templex Technology Corp. hat offensichtlich die Nase vorn bei der Entwicklung von Speichern auf Basis der Holografie. Sie nutzt eine akustisch-optische Ablenkvorrichtung zur Manipulation von Schallwellen, die den Laserlichtstrahl zum Datenschreiben auf ein besonderes Kristall lenken. Die Millionen Farbtöne des Laserlichts können beim Auftreffen je 1 MB Daten speichern, falls die feinen Unterschiede der Lichtwellenlängen erkannt werden. Wie der Branchendienst "Computergram" meldet, gelang es den Templex-Ingenieuren bislang, zu einer Speicherdichte von 8 Gbits pro Quadrat-Inch vorzustoßen. Möglich seien aber 100mal so große Speicherdichten. Templex bezeichnet die Technik als "vierdimensionale Holografie".