Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1983

Home-Brokeridge mit Personal Computer

NEW YORK (VWD) - Das erste Heim-Broker-Computersystem bietet die kleine, in San Francisco ansässige Wechselmakler-Gesellschaft C. D. Anderson + Co. an. Kunden haben damit die Möglichkeit, Käufe und Verkäufe über den eigenen Personal Computer abzuwikkeln, ohne einen Mittelsmann zu kontaktieren.

Nach Einschätzung von Fachkreisen kann dieses neue System für das Wertpapiergeschäft einen weiteren Schock bedeuten. Während Computer für Wechselmakler, die nur Kundenaufträge entgegennehmen, geradezu ideal seien, dürften die 58 000 Makler, die ihre Kunden vor der Entgegennahme des Auftrags auch beraten und Empfehlungen geben, erheblich darunter leiden, wenn die Kunden nun ihre Geschäfte über den eigenen Computer durchführen.

Wie es in einem ad-dj-Korrespondentenbericht weiter heißt, planen mittlerweile bereits mehrere Maklerhäuser, in Kürze einen eigenen Heim-Broker-Service anzubieten. So werde unter anderem Charles Schwab + Co., Wechselmakler und im Vollbesitz von Bankamerica Corp., einen derartigen Service ab Anfang 1984 einführen. Die beiden "Voll-Service"-Broker-Gesellschaften E.F. Hutton Inc. und Dean Witter Reynolds Inc., Tochter von Sears, Roebuch + Co., ihre Kunden künftig via Computer mit Wertpapieranalysen versorgen wollen.