Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.1996 - 

Thales zieht seine Kreise

Homer konvertiert Visual Basic zu C++-Code

"Homer" zum Preis von 800 Mark übersetzt Visual-Basic-Programme eins zu eins in C++-Code. Homer eignet sich laut Hersteller insbesondere für den Einstieg in die C++-Programmierung. So lassen sich einzelne Prozeduren oder Module konvertieren und über die Microsoft-Technik OLE in das ursprüngliche Visual-Basic-Programm integrieren.

"Thales" übersetzt die Basic-Dialekte "GW Basic", "Qbasic", "Quick Basic", "PDS", "SNI Business Basic", "GFA Basic", "Power Basic" sowie "MAI Basic" wahlweise in den C-ANSI-Standard, in Kernighan-Richie-Format oder in C++. Eine Quick-Reference-Anzeige, mit der sich die Ergebnisse der Konvertierung in Augenschein nehmen lassen, stellt den Sourcecode und C zeilenweise gegenüber. Die Struktur des Basic-Programms wird dabei erhalten: Anmerkungen, Prozeduren und Funktionen bleiben in derselben Reihenfolge.

Bibliotheksfunktionen für unterschiedliche Betriebssysteme wie DOS, Windows, Windows NT, Windows 95, Macintosh, Power-PC, OS/2, Next und Unix ergänzen die Konvertierung. Thales kostet rund 7000 Mark.