Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.1975

Honeywell fürs Bier

LONDON - Auf gut 10 Millionen Mark beläuft sich ein Computer-Auftrag, den die drittgrößte britische Brauerei, Whitbread & Co. Ltd., der Honeywell Information Systems Ltd., London, erteilte.

Die Bestellung umfaßt sechs Anlagen des Systems 64 aus der Serie 60 (die vor 18 Monaten angekündigt wurde), und zwar ein Modell 64/40 für die Londoner Zentrale und fünf Modelle 64/20 für die regionalen Whitbread-Zweigbetriebe in Cheltenham, Liverpool, Sheffield, Portsmouth und Maidstone. Des weiteren sollen 13 Minicomputer vom Typ Honeywell 725 die Bier-Auslieferung in rund 45 über ganz England verteilte Depots steuern.

Alle sechs Systeme 64 sollen als Stand-Alone-Maschinen für die Verkaufsabrechnung und diverse Statistiken eingesetzt werden.

Das System 64 ist ein "mediumscale" Computer - die Leistungen entsprechen etwa denen einer 370/135 -, dessen Hauptmerkmal eingebaute "Firmware" ist - in Mikroprogrammspeichern festgefrorene Software -, die die Verwendung bereits vorhandener Programme und Dateien ohne Modifizierung gestattet.

Die neuen Serie-60-Systeme ersetzen bei der Whitbread-Gruppe insgesamt 11 Altanlagen der Serien G 100 und H 200. de