Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.1990 - 

Bull HN hat Federal Systems übernommen

Honeywell verabschiedet sich endgültig aus dem DV-Geschäft

BILLERICA (CW) - Die Honeywell Inc. hat sich nun auch von der Federal Systems Inc. getrennt, die als Exklusiv-Distributor Bull-HN-Systeme an die amerikanische Regierung verkauft. Für einen "ungenannten" Betrag wurde die letzte DV-Division des Konzerns von Bull HN Information Systems Inc. übernommen.

Die getroffene Verkaufsentscheidung macht die Honeywell Inc., die im vergangenen Jahr 6,1 Milliarden Dollar umsetzte, zu einem reinen Hersteller von Kontroll- und Steuerungssystemen. Das Spektrum der Produktpalette reicht jetzt von Thermostaten für Privathaushalte bis hin zu komplexen Prozeß-Steuerungs-Systemen für die Industrie; in Sachen DV laufen allerdings bis auf die Minderheitenbeteiligung an der Bull HN keine Aktivitäten mehr.

Das ursprünglich unter dem Namen Honeywell Bull firmierende Gemeinschaftsunternehmen wurde erst im vergangenen Jahr in Bull HN umgetauft, nachdem der franzöische Computerhersteller mit 72,2 Prozent die Mehrheit der Anteile erworben hatte. Heute hält Honeywell noch 12,8 und die NEC Corp. 15 Prozent des Unternehmens.

Als der Konzern 1987 fast alle Computeraktivitäten in das Joint-venture einbrachte, behielt man die Federal Systems zunächst unter dem eigenen Dach. Die nun veräußerte Division machte mit Rechnern, technischem Support und Systemintegration für die amerikanischen Regierung einen Umsatz von 274 Millionen Dollar.