Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.2005

Hosted-CRM-Neuheiten von Siebel und Salesforce.com

Siebel integriert ein Contact-Center. Salesforce.com setzt auf die Einbindung von weiteren Anwendungen.

Die neue Version der Hosted-CRM-Lösung von Siebel, "Siebel on Demand 7.0", enthält neben den bisherigen Funktionen für Vertrieb und Marketing eine integrierte Lösung für den Kundenservice und die Verwaltung von Vertriebskanälen ("Contact on Demand"). Sie soll sich Firmenvertretern zufolge innerhalb weniger Tage einrichten lassen.

Der Vorteil einer integrierten Suite für Marketing, Sales und Service besteht laut Hersteller darin, dass der Kunde durchgängige Workflows zwischen den Funktionen implementieren kann. Zudem besitze die neue Version erstmals auch ein gemeinsames Repository für alle Kundeninformationen. Bisher hatte es offenbar Fälle gegeben, in denen Anwender mehrere Datensilos aufbauen mussten. Darüber hinaus lassen sich alle Contact-on-Demand-Komponenten mit der hauseigenen Analysesoftware "Siebel Analytics" nutzen, die zum Mietangebot gehört.

Neues kommt auch vom Konkurrenten Salesforce.com. Unter der Bezeichnung "Multiforce" hat das Unternehmen aus San Francisco eine Erweiterung für sein Hosted-CRM-Paket entwickelt, mit der sich verschiedene Anwendungen integrieren lassen. In Fachkreisen wird dieser Ansatz begrüßt: "Die große Herausforderung von Software-on-Demand besteht in der Integration und Anpassbarkeit von mehr als einer gehosteten Anwendung", so Amy Konary von IDC.

Homogene Arbeitsumgebung

Auf Basis der Multiforce-Umgebung kann der Anwender wie im Multitasking-Betrieb per Mausklick zwischen verschieden- en On-Demand-Programmen wechseln. Da die homogene Arbeitsumgebung ein einheitliches Datenmodell, ein Sicherheitssystem und identische Benutzeroberflächen für sämtliche Anwendungen umfasst, lässt sie sich laut Salesforce-Gründer und CEO Marc Benioff komfortabel an die jeweiligen Anforderungen für die Einbindung und Verwaltung unterschiedlicher Geschäftsprozesse anpassen. Multiforce soll ab 8. Juni weltweit verfügbar sein. (as/hv)