Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1981 - 

Zur Peripherie-Steuerung:

HP-85 um vier ROMs erweitert

BÖBLINGEN (pi) - Erweiterungen des HP-85 sollen Besitzern dieses Rechners die Möglichkeit geben, ihre Peripherie mit dem HP-85 zu steuern. Nach Angaben der Hewlett-Packard GmbH werde dies durch ein Schnittstellen-Modul erreicht.

Das neue Schnittstellen-Modul sei als Steckkarte ausgeführt und enthalte einen eigenen Prozessor. Mit jeder Karte konnten 14 Peripherie-Geräte gesteuert werden. Die Datenübertragungsrate betrage bis zu 25 KB pro Sekunde.

Zusätzlich stünden eine Reihe neuer ROMs zur Verfügung. Das "lnput-/ Output-ROM" ermögliche den HlP-85 die Steuerung von Meßgeräten über den HP-lnterface-Bus in Verbindung mit der Schnittstellen-Steckkarte. Daten könnten im "Interrupt"- oder

"Handshake"-Betrieb ein- und ausgegeben werden.

Das "Plotter-/Printer-ROM" erlaube Anschluß und Steuerung zum Beispiel des Matrix-Druckers HP 2631B und des Grafik-Plotters HP 7225A. Der dritte der vier neuen ROMs ist das "Matrix Math ROM". Es biete eine Reihe von Befehlen zur Arbeit mit ein- oder zweidimensionalen Feldern.

Das ROM "Mass Storage" schließlich ermöglicht nach HP-Angaben den Betrieb eines Floppy-Disk-Laufwerks mit dem HP-85. In Verbindung mit einem Floppy-Laufwerk 82900 werde die Speicherkapazität auf maximal 1 MB erweitert. Mit der Floppy-Disk-Serie 9895 betrage die Kapazität 4,8 MB.

Informationen: Hewlett-Packard GmbH, Herrenbergerstr., Bernerstr 117, 6000 Frankfurt 56 Tel.: 06 11/5 00 41.