Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1993

HP baut Midrange-Linie weiter aus

BOEBLINGEN (pi) - Mit sechs Ein- und Zweiprozessor-Modellen erweitert Hewlett-Packard (HP) die Server-Familie "HP 9000 Serie 800", die unter HPs Unix-Derivat "HP-UX" laeuft.

Die Versionen "G60", "H60" und "I60" arbeiten mit dem PA-RISC- Prozessor 7100, der mit 96 Megahertz getaktet wird und momentan HPs leistungsstaerkste CPU ist. Nach Unternehmensangaben bieten die neuen Rechner gegenueber den bisherigen Mittelklasse-Modellen Leistungssteigerungen von bis zu 40 Prozent.

Die Modelle "G70", "H70" und "I70" verfuegen ueber einen symmetrischen Zwei-Wege-Prozessor (PA 7100). Modell H70 soll laut HP beim TPC-A-Benchmark des Transaction Processing Performance Council (TPPC) einen Wert von 411,73 Transaktionen pro Sekunde (tps) erzielt haben. Das Preis-Leistungs-Verhaeltnis entspraeche dabei 6686 US-Dollar pro tps.

Die Modelle unterscheiden sich durch die unterschiedliche Standardausstattung voneinander. Die G-Modelle sind mit 32 MB Arbeitsspeicher, 500 MB Massenspeicher sowie vier HP-PB- Erweiterungssteckplaetzen ausgeruestet.

Bei der H-Linie verdoppeln sich diese Angaben jeweils, die I- Serie-Rechner verfuegen ueber vier GB Massenspeicher sowie zwoelf Erweiterungssteckplaetze. Alle Systeme werden zudem mit einem DDS- DAT-Magnetband-Kassettenlaufwerk ausgestattet.

Eine Aufruestung der Rechner ist durch Austausch der Prozessorplatine oder der Backplanes moeglich.