Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2009

HP beschleunigt Zugriff auf SAP BW

Hewlett-Packard bietet eine Komplettlösung für Anwender mit großen Business-Warehouse-Datenbanken an.

Zielgruppe sind Unternehmen, deren BW-7.0-Datenbanken größer sind als 10 Terabyte. Die Komplettpakete von HP bestehen aus Hardware (ProLiant-BL460c-Bladeserver in einem Chassis BladeSystem c7000, StorageWorks 4400 Scalable NAS File Services mit 4 bis 38 TB Kapazität) und Software (Suse Linux Enterprise Server 10, HP Virtual Connect zur Netzanbindung sowie SAP Netweaver BW Accelerator). Die Konfigurationen eignen sich für kleine, mittlere oder große Unternehmen.

Schnelle Integration

Jedes System ist von SAP verifiziert und von HP Factory Express so vorbereitet, dass der Kunde es möglichst schnell in beliebige Landschaften integrieren kann. Laut HP sind dazu weder Änderungen an der bestehenden IT-Infrastruktur noch an der BW-Datenbank nötig. Ebenfalls enthalten sind verschiedene Werkzeuge für Testing, Management, Monitoring sowie Support von Netweaver BW Accelerator.

Kunden, die die Lösung vor dem Kauf testen wollen, bietet HP eine Machbarkeitsstudie an. Das System wird dabei auf Basis von Eckdaten wie Größe der BW-Datenbank, Komplexität der InfoCubes und geplante Leistungsverbesserung auf die Anforderungen des Anwenders zugeschnitten. Die HP-Lösungen sind weltweit erhältlich, die Preise hängen von den gewählten Komponenten ab. (tc)