Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.2011 - 

Erdbeben

HP bewertet noch Schäden aus Japan-Katastrophen

Der weltgrößte Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) kann die Auswirkungen der Katastrophen in Japan auf sein Geschäft noch nicht abschließend einschätzen.

Das Unternehmen stehe aktuell in Kontakt mit seinen dortigen Lieferanten, Partnern und Kunden, um die Auswirkungen auf sein Geschäft beurteilen zu können, teilte der Konzern am Dienstag in einer Börsenmitteilung mit. HP bezieht unter anderem Teile für seine Laserdrucker von japanischen Lieferanten.

Der Inselstaat steht indes gerade einmal für drei bis vier Prozent des Gesamtumsatzes der US-Amerikaner. Auch seien keine gravierenden Schäden an den Bürogebäuden in Tokio festzustellen. Lediglich der Hewlett-Packard-Firmensitz in Sendai bleibe wegen größerer Schäden weiterhin geschlossen. Alle Mitarbeiter des Konzerns in Japan befänden sich in Sicherheit. (dpa/tc)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!