Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1987

HP bläst für PCL zum Werbefeldzug

SANTA CLARA (CWN) - Um den Absatz ihrer Printer Command Language (PCL) anzukurbeln, will Hewlett-Packard dieses Programm künftig auch anderen Hardware-Produzenten überlassen. Lizenzen für Systeme von Compugraphic, Tegra, Wang, Olivetti USA und Tandem wurden bereits erteilt.

Als Standardprodukt möchte ein HP-Marketing-Manager PCL verstanden wissen, und zwar für solche Anwender, die weder die erweiterte Funktionalität noch den höheren Preis des Adobe-Pakets Postscript benötigen. Die Akzeptanz der Software ergebe sich, so der Verantwortliche, aus der bisherigen Installationsbasis: rund eine Million PCL-Printer drukken derzeit in Industrie- und Dienstleistungsbetrieben sowie in Verwaltungen.

Während Compugraphic und Tegra an PCL-fähigen Satzmaschinen entwickelten, arbeite man bei Wang und Olivetti an Laserdruckern auf PCL-Basis, berichtete der Hewlett-Packard-Mann und fügte hinzu: "Die Auslieferung wird binnen drei Monaten anlaufen."