Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2001

HP bootet IBM bei Cisco aus

MÜNCHEN (CW) - Bislang unbestätigten Berichten zufolge wird Netzspezialist Cisco einen Teil seiner firmeneigenen DV zukünftig nicht mehr auf IBM-Server aufbauen, sondern mit Rechnern von Hewlett-Packard (HP) arbeiten. Laut den Spekulationen werden die mit der Sequent-Übernahme zu IBM gekommenen "Numa-Q"-Maschinen, auf denen die Enterprise-Resource-Planning-(ERP-) Applikationen von Cisco laufen, durch Highend-Unix-Server des Typs "Superdome" von HP ersetzt werden. Das Volumen des Deals liegt angeblich bei etwa 35 Millionen Dollar. Weder Cisco- noch HP-Vertreter wollten das Geschäft bislang kommentieren. Böse Zungen behaupten, die Entscheidung hänge mit der Berufung von HP-Chefin Carleton Fiorina in den Cisco-Beirat zusammen.