Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.2002 - 

Doppelte CPU-Anzahl in Servern

HP bringt Dual-Itanium-Boards

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard (HP) wird in der ersten Hälfte 2004 Prozessor-Boards mit jeweils zwei Itanium-CPUs samt Cache auf den Markt bringen. So will das Unternehmen die Zeit bis zur Marktreife einer frühestens für Mitte des laufenden Jahrzehnts zu erwartenden Dual-Core-Variante von Intels 64-Bit-Prozessor überbücken.

Mit Hilfe der kommenden "Daughter-Cards" soll sich die Zahl der CPUs in nahezu allen Zwei- bis 64-Wege-Servern von HP auf Basis des Itanium 2 (ehemals "Madison") und dessen Nachfolgern verdoppeln lassen. Nach Angaben von Chief Technology Officer Shane Robison werden die Dual-Boards die dritte Madison-Generation enthalten, die Intel im kommenden Jahr auf den Markt bringt. IBM bietet mit seinem "Power 4" bereits einen Prozessor mit Doppelherz, und die Roadmaps von Sun lassen Vergleichbares für den "Ultrasparc" erwarten. Auch HP will im kommenden Jahr PA-Risc-Prozessoren mit mehreren Kernen anbieten. Eine entsprechende Technik für die Itanium-Server-Reihe des Herstellers, die HPs Risc-Systeme in absehbarer Zeit ablösen sollen, steht allerdings noch aus. (kf)