Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.2001 - 

Fast nur HP-Führungskräfte leiten das fusionierte Unternehmen

HP-Chefin Fiorina schmiedet neues Management-Team

MÜNCHEN (CW) - In einer hausinternen E-Mail hat Carleton Fiorina, die Vorstandsvorsitzende von Hewlett-Packard (HP), weitere Mitglieder der Führungsriege des künftigen fusionierten Unternehmens HP-Compaq benannt. Bisherige Compaq-Manager spielen in ihrem Konzept eine untergeordnete Rolle.

Allerdings pickte sich Fiorina für Strategie- und Technologiekonzepte doch einige bei Compaq hochrangige Führungskräfte für die neue Management-Mannschaft heraus: Shane Robison, bislang noch Compaqs Chief Technology Officer (CTO), also oberster Technologieverantwortlicher, wird auch in dem fusionierten Konzern den Posten des CTO bekleiden. Als Senior Vice President (SVP) ist er zudem für Strategiekonzepte zuständig. Bob Napier, ebenfalls von Compaq und dort bis heute als Chief Information Officer (CIO) tätig, nimmt diese Rolle als SVP auch bei der "neuen" HP ein.

Dick Lampman, als HP-Vice-President (VP) und Direktor der HP-Labors jetzt für die Forschungsabteilung verantwortlich, wird dieser Aufgabe als SVP auch im HP-Compaq-Betrieb nachgehen. John Brennan, VP bei HP und Leiter der Entwicklungsorganisation, berichtet künftig mit gleichem Amt an Shane Robison.

Susan Boswick, Personalchefin von HP, rutscht ebenfalls in die Position eines SVP und macht in dieser Funktion, was sie auch jetzt schon tut. Debra Dunn, als VP für strategische und Firmenoperationen bei Hewlett-Packard aktiv, entwickelt im Gemeinschaftsunternehmen Verantwortung für Aktivitäten, die "HP neu" aufbringt, um sich allen Mitarbeitern nach innen als Gemeinschaft zu präsentieren.

Allison Johnson, die als VP für die weltweiten Sprachregelungen und Marketing-Ideen von HP zuständig ist, wird als SVP für Markennamenaktivitäten und die Kommunikation bereitstehen. Ihr besonderes Augenmerk soll der harmonischen Verbindung der bisher unterschiedlichen Produktlinien zu einem Markenimage gelten.

Schon früher hatte Fiorina bekannt gegeben, wer die vier operationalen Einheiten leiten wird, in die das neue Unternehmen aufgegliedert wird. Die Division "Imaging & Printing", die für einen Umsatz von rund 20 Milliarden Dollar steht, soll Vyomesh Joshi anführen. Er war bislang President der gleichnamigen HP-Division. 29 Milliarden Dollar umsatzschwer ist die Geschäftseinheit "Access Devices", in der alle Handhelds und PCs untergebracht sind und der Duane Zitzner vorstehen wird. Er bekleidet bei Hewlett-Packard das Amt des President für Computing Systems.

Peter Blackmore, jetzt noch Executive Vice President für Sales and Services bei Compaq, wird das "IT-Infrastructure"-Geschäft leiten, das auf 23 Milliarden Dollar Umsatz taxiert ist.

Die vierte Geschäftseinheit ist die "Services"-Division. Deren 65000 Mitarbeiter sollen Beratungs-, Support- und Outsourcing-Aufgaben wahrnehmen. Chefin dieser Geschäftseinheit wird Ann Livermore. Sie bekleidet bisher den Posten des President von HP Services.